Samstag, 31 Oktober 2020 16:44

Die Mutter Gottes

Maria, Meeresstern!
Wie viel Vertrauen und Zuversicht steckt in diesem Ausruf!
Was für den Seefahrer auf dem grenzenlosen Ozean
ein zwischen den Wolken leuchtender Stern ist,
das warst Du immer für uns von Anbeginn unserer Gemeinschaft an.
Meeresstern, o Maria,
nach Jesus lieben wir Dich über alles!
Deine Strahlen bringen Glauben, Vertrauen, Liebe, Glück.
Mutter, mein Stern, zerstreue mit Deinen hellen Strahlen all das,
was den Frieden in der Seele stört, die einzig und allein nach Gott verlangt!
Ich möchte vertrauen, grenzenlos vertrauen, immer vertrauen,
wenn auch alles verloren scheint.
Mutter Ursula, Meditationen

Die Führerin, das Vorbild und die Meisterin auf diesem Weg der Liebe ist für die Ursulinen vom Herzen Jesu im Todeskampf Maria – die Dienerin des Herrn, Mutter Christi und der Kirche: „Die Gemeinschaft möchte ihre Mission unter der Führung und mütterlichen Obhut jener vollbringen, die sie als Meeresstern verehrt. Die Worte Mariens: „Siehe, ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort“ – sind das Motto der Gemeinschaft. (Konstitutionen Pkt. 13)

Der Verehrung von Maria, unseres hellen Meeressterns, verdanken wir es, dass unsere Gemeinschaft durch das aufgebrauste Meer der Verfolgung, durch den Sturm des Krieges geführt wurde. In den schlimmsten Momenten erwies sich Maria wirklich als unser Meeresstern (…). Wenn sich Schwierigkeiten auf deinem Lebensweg türmen werden (…), rufe nach Maria, und du kannst sicher sein, dass sie – wie einst in Kana in Galiläa – eher Jesus um ein Wunder bittet, als sie dich verlässt. Vertraue Maria, liebe Maria und freu dich – ein echtes Kind Mariens kann nicht verloren gehen.

Mutter Ursula, Direktorium

Die Schwestern sollen die Allerheiligste Jungfrau Maria, die reine Mutter des Herrn, lieben. Sie bitte sie darum, dass sie, die Braut des Heiligen Geistes, die der Welt ihren Sohn schenkt, sie eine demütige, freudige und Opfer ereilte Liebe lehrt. Nach ihrem Vorbild werden sie immer vollkommener zu Müttern und Schwestern für alle. (Konstitutionen der Gemeinschaft, Pkt. 22)

Die Marienverehrung der Gemeinschaft und der Gründerin – die in unserem Leben ständig anwesend ist wie ein Fundament – sind die Richtschnur unseres Weges zur gänzlichen Realisierung des Geheimnisses des Herzen Jesu.

Read 130 times